05250 - 939 484 info@ds-lackiertechnik.de

Komplettlackierung und der Preisvergleich

Du kennst  vielleicht folgendes Problem, für eine  Komplettlackierung verlangt Lackierer (A) 3500€ und Lackierer (B) benötigt 4500€. Betrieb XY ruft für das gleiche Fahrzeug vielleicht 5200 € auf. Und ein bekannter von einem bekannten nimmt 2000 € 🙂

Klar, Preise vergleichen kann sich lohnen. Doch woher weißt du, bei wem du die beste Qualität erhälst? Und warum liegen die Preise oftmals so weit auseinander?

Wir von DS-Lackiertechnik wissen aus Erfahrung, Qualität erkennt man nicht am Preis. Lies hier was einem unserer Kunden passiert ist 

Um die Kosten für eine Komplettlackierung in Erfahrung zu bringen, hilft es auch wenig, wenn du dich ans Telefon hängst, und ein paar Lackierereien anrufst, um von diesen eine Preisauskunft zu erhalten.

Die häufigste Antwort wird sein:“ Am besten Sie kommen vorbei und wir schauen uns das Fahrzeug an, dann erstellen wir Ihnen gerne einen Kostenvoranschlag.“

Ich weiß aus vielen gesprächen das die meisten meiner Kunden den Arbeitsaufwand, der für eine Komplettlackierung notwendig ist, im Vorfeld reichlich unterschätzen.

Weil, es reicht eben nicht aus, das Fahrzeug „mal eben“ anzuschleifen, abzukleben, Farbe drauf und fertig. Das soll jetzt kein Vorwurf sein, denn woher soll ein „Nichtfachmann“ es auch wissen. Vor meiner Ausbildung zum Fahrzeuglackierer hatte ich auch keine Ahnung, wie umfangreich sich die professionelle Fahrzeuglackierung gestaltet.

Wenn du weitere wertvolle informationen rund um das Thema „Autowartung und Reparatur“ suchst, erhälst du auf der Seite Werkstatthelden.com weitere hilfreiche Beiträge dazu.

Kosten für eine Komplettlackierung: Ein grober Überblick

Um dir einen groben Überblick zu verschaffen, werde ich ein paar Beispiele aufzeigen, mit denen du die kosten für eine Komplettlackierung einschätzen kannst. Selbst wenn du nicht bei mir lackieren lassen solltest, weil du vielleicht nicht aus der Region, sondern eine weite Anreise auf dich nehmen müsstest, kann dir dieser Beitrag sicher eine hilfreiche Unterstützung bei der Suche nach dem „richtigen“ Lackierpartner sein. Siehe auch: woran erkenne ich einen guten Lackierer?

Solltest du jedoch zu den Tuningfans gehören, die gerne weite Strecken mit ihrem Fahrzeug zurück legen, dann bist du natürlich herzlich willkommen bei mir. Weiteste Anreise einer meiner Kunden bisher, 905 Km. Wer von euch da draußen kann diesen Rekord überbieten?

Bevor ein Kostenvoranschlag erstellt werden kann, sollten folgende Faktoren geklärt werden.

  • Die Größe des Fahrzeuges (Kleinwagen, Mittelklasse, Oberklasse, Van, Transporter)
  • Arbeitsaufwand für die Demontage und Montage (zerlegen des Fahrzeugs)
  • Arbeitskosten für das ausbeulen eventuell vorhandener Beulen
  • Wird das Fahrzeug auch Innen lackiert (Einstiege, Türen, Motor- und Kofferraum)
  • Ist die Altlackierung noch tragfähig für den neuen Lackaufbau oder muss sie entfernt werden
  • Arbeitsaufwand für das schleifen, spachteln und in Form bringen von Unebenheiten
  • Muss entrostet werden?
  • Umfang der Grundier- und Füllerarbeiten
  • Welches Lackmaterial soll zum Einsatz kommen (Zweischicht Uni, Metallic, Perleffekt oder Dreischicht Perlmutt und Flip Flop Lack)
  • Welche Eigenschaften soll die Klarlackoberfläche aufweisen (Hochglänzend, besonders kratzfest, oder von Seidenmatt bis voll Matt)

Welche Arbeitsschritte sind notwendig, um eine Qualitativ hochwertige Komplettlackierung zu gewährleisten?

Dieser Beitrag beschreibt die Komplettlackierung eines Fahrzeugs mit „normalen“ Gebrauchsspuren. (keine Oldtimerrestauration oder Fahrzeugumbau, keine Umlackierung eines Neufahrzeugs)

Schritt 1:

Demontage der Anbauteile. Entweder in Eigenleistung, oder in Auftrag durch eine Fachwerkstatt. Besonders Fahrzeuge der neueren Generation sollten in einer Fachwerkstatt „zerlegt werden“.

Kosteneinschätzung:  600 – 1500 € (oder mehr) für zerlegen und anschließender Komplettierung des Fahrzeugs.

Preise je nach Fahrzeugtyp. Falls der Motorraum mitlackiert werden soll, muß der Motorraum zur Lackierung ebenfalls gegen Aufpreis entsprechend vorbereitet werden.

Schritt 2:

Nachdem der Fahrzeuginnenraum abgedeckt und somit vor Schleifstaub geschützt ist, kann es mit der Vorbereitung zur Lackierung losgehen. Zunächst wird die „Altlackierung“ auf Schadstellen hin untersucht. Rostbefall, Dellen, Kratzer und sonstige Beschädigungen werden entsprechend vorbehandelt.

Die Vorbereitung zur Lackierung ist je nach Zustand der Altbeschichtung, der aufwendigste Arbeitsschritt.

Arbeitszeit je nach Zustand : ca :15- 40 Std. (Für Oldtimer oder umgebaute Fahrzeuge auch deutlich mehr Stunden)

Kosten je nach Stundensatz: 1500 € – 4000 €

Materialeinsatz: Abdeckmaterial, Schleifmaterial, Spachtelmaterial, Reinigungsmaterial.

Materialkosten: 100 € – 300 €

Schritt 3:

Fahrzeug zur Grundierung abdecken. Grundier- und Füllermaterial aufspritzen. Die Grundierung enthält spezielle Pigmente die für den Rostschutz sorgen. Füllermaterial ist zwingend notwendig um die Übergänge von z.B: spachtel und ausgeschliffene Kratzer und sonstige Unebenheiten zu „egalisieren“.

Arbeitszeit ca. 3,5- 5 Std

Materialeinsatz: Grundierung + Füllermaterial.

Materialkosten: ca. 200 € – 350 €

Schritt 4:

Feinschliff der Grundierten und gefüllerten Fahrzeugoberfläche. Entstauben und reinigen der Fahrzeugkarosserie. Fahrzeug zur Lackierung abdecken.

Arbeitszeit: ca.6- 8 Std

Materialeinsatz: Schleifpapier, Abdeckpapier, Klebebänder, Reinigungsmaterial

Materialkosten: ca. 50- 80 €

Schritt 5:

Lackieren des Fahrzeugs und der Anbauteile + Kleinteile wie Türgriffe, Spiegel, Zierleisten. Bei der Lackierung gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen, je nachdem Ob ein 1 Schicht, 2 Schicht, oder 3 Schichtlack eingesetzt wird.

Arbeitszeit je nach gewähltem Farbton/ Lacksystem: 2- 6 Std (besonders aufwendige Effektlackierungen können auch bis zu 20 Std Arbeitszeit, verteilt über mehrere Tage, beanspruchen)

Materialeinsatz: Lack

Materialkosten: Je nach Lacksystem und gewählten Farbton und Farbsystem (Unilack, Metalliclack, Perleffektlack, Xeralic- Effektlack, Flip- Flop-Effektlack, Candy- Effektlack, Glimmerlack und weitere)

500 € – 2500 € (sehr spezielle Lacke wie z.B. „Flip Flop“ auch mehr)

Die Qual der Wahl, welcher Farbton und aus welchem Lacksystem darf es sein?

 

1 Schichtlack:

Lackmaterial+ Härter. Wird in 2 Arbeitsgängen auflackiert, zb.: Schwarz, Weiß, Rot, Grün usw.

2 Schichtlack:

Basislack/ Grundlack + Klarlack incl. Härter. Bei diesem Lacksystem wird zunächst der Grundton in einem Arbeitsgang auflackiert. Sobald dieser nach etwa 20 min getrocknet (abgelüftet) ist, folgt der Klarlack Überzug. Dieser wird in 2 Arbeitsgängen, mit jeweils 20 min Ablüftzeit zwischen den Lackiervorgängen, aufgetragen.

3 Schichtlack: 

Basislack/ Grundlack, Effektfarbton, Klarlack incl. Härter.

Auch bei diesem Lacksystem wird zunächst ein Grundlack auflackiert. Nach etwa 20 min Ablüftzeit, wird ein weiterer, effektgebender Farbton auflackiert. (zb Perlweiß) Sobald auch diese Lackschicht getrocknet (abgelüftet) ist, folgt der Klarlack Überzug. Dieser wird in 2 Arbeitsgängen, mit jeweils 20 min Ablüftzeit zwischen den Lackiervorgängen, aufgetragen.

Schritt 6:

Fahrzeug zusammenbauen/ komplettieren
Kosten: Siehe Schritt eins, dort sind Demontage und Montage der Anbauteile zusammengefasst.

Die Preisangaben sind natürlich ohne Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit zu betrachten. Ich möchte dir damit nur einen groben Überblick verschaffen, damit du weißt, mit welchen kosten du in etwa bei der Beauftragung einer Komplettlackierung für dein Auto rechnen kannst.

Schön das du zu mir gefunden hast. Ich hoffe mit diesem Beitrag konnte ich einige deiner Fragen beantworten.

Wenn du gerne mit mir über dein Projekt sprechen möchtest, dann klicke doch jetzt einfach auf diesen Link zum Kontaktformular!

Daniel Schubert

Lackiermeister/Inhaber DS-Lackiertechnik

Direkt anrufen unter: 05250/ 939 484

Oder trage dich jetzt in den Newsletter ein!