05250 - 939 484 info@ds-lackiertechnik.de

Motorrad Airbrush, was tun wenn es beschädigt ist?

Das fragte sich mein Kunde auch bevor er mich gefunden hat. Diese Suzuki mit einer aufwendigen Airbrushlackierung hat sich Herr L. im Jahr 2016 zugelegt. Ein blödes Missgeschick später lag die Maschine auf der Seite und einige Bereiche des Motorrad Airbrush waren hinüber.

 

Herr L. kontaktierte den ehemaligen Eigentümer in der Hoffnung das dieser Ihm den Schaden reparieren würde, denn er war damals zugleich der ausführende Künstler und gönnte sich im Jahr 2013 ein Airbrush auf seinem eigenen Motorrad. Doch leider teilte er Herrn L. mit, das er Ihm aus Beruflichen Gründen nicht helfen könne.

Auf der suche nach einem geeigneten Künstler der Ihm das Motorrad Airbrush reparieren könnte, wurde Herr L. im Internet auf meine Webseite aufmerksam. Zwei Telefonate und einen persönlichen Besuch später stand fest: DS- Lackiertechnik würde das beschädigte Airbrush reparieren, bzw erneuern.

 

 

Die Herausforderung: Denke dich in den Künstler hinein, analysiere und verstehe seine Vorgehensweise

Dies war dann meine ehrenvolle Aufgabe. Das Problem: Die Vorhanden Grafiken mussten milimeter genau wieder dorthin gearbeitet werden, wo sie sich auf dem „alten“ Tank befanden, denn wie auf den Bildern zusehen, zieht sich das gesamte Design komplett um das Motorrad herum. Die Motive sollten auch wieder so erscheinen wie die beschädigten Motorradteile es vorgaben.

Nagut, komplett identisch jetzt nicht, aber möglichst nah dran. So das daß gesamte Motorrad Airbrush wieder wie aus einem „Guß“ rüber kommen würde.

Kopieren ist ja nicht so mein Ding, lieber erarbeite ich mit dem Kunden zusammen sein Individuelles Airbrush, was es so kein zweites mal gibt. Motive eines „fremden“ nachzustellen war für mich bisher auch neu, doch eine spannende Aufgabe bei der ich einfach nur mein können abrufen musste. Gedanken über Motiventwicklung, Layout usw. musste ich mir nicht machen. „Malen nach Zahlen“ für fortgeschrittene quasi.

 

Bestes Klebetraining für Lackierer am Beispiel des Motorrad Airbrush

Wenn es dich interessiert wie so ein „Training“ für mich aussieht, dann wünsche ich dir viel Spaß beim anschauen der Bilder und lesen des Beitrags. Ich frage mich grade wie viel Kilometer Klebeband ich wohl in den letzten 20 Jahren verbraucht habe?

Schau mir bei den nächsten Metern über die Schulter. Ich würde mich freuen wenn vielleicht dein Projekt meine nächste spannende Herausforderung darstellen würde. Bei diesem Tankdesign mit Airbrush  ging es um Genauigkeit, also das perfekte klebetraining für Lackierer eben.

Schön das du zu mir gefunden hast. Ich hoffe mit diesem Beitrag konnte ich einige deiner Fragen beantworten.

Wenn du gerne mit mir über dein Projekt sprechen möchtest, dann klicke doch jetzt einfach auf diesen Link zum Kontaktformular!

Daniel Schubert

Lackiermeister/Inhaber DS-Lackiertechnik

Direkt anrufen unter: 05250/ 939 484

Cookie Einstellungen

Bitte wählen Sie eine Einstellung. Sie können weitere Informationen über die Konsequenzen Ihrer Auswahl hier finden: Hilfe.

Treffen Sie zum Fortfahren eine Auswahl

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren müssen Sie eine Cookie Auswahl treffen. Darunter finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und Ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies inklusive Tracking & Analyse Cookies.
  • First-Party-Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies mit Ausnahme der aus technischer Sicht notwendigen.

Sie können Ihre Cookie Einstellungen jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück