fbpx
05250 - 939 484 info@ds-lackiertechnik.de

Lies hier einen Auszug aus m kostenlosen Ratgeber „Lackpflege wie die Profis“ (Klick zur PDF)

Die Ursache für den Lackverfall beginnt bereits kurz nach dem er im Automobilwerk die Lackierstraße verlassen hat. Mit beginn der Aushärtungsphase hinterlassen die flüchtigen Lösemittel mikroskopisch kleine Poren im Lack.

Und weil der  Wagen oder das Motorrad nicht ständig in der Garage steht und wir es von A nach B bewegen, werden irgendwo auf der Strecke auch schon mal Fliegen, Mücken und anderes Zeug vorzugsweise am Vorderen Fahrzeugbereich Ihre „Suizid-spuren“ hinterlassen. Die Insektenrückstände stellen ein erhebliches Risiko für die Oberfläche eines Fahrzeugs dar, weil sie Säuren und organische Verbindungen enthalten, die Schäden am Lack verursachen. Im Straßenverkehr bekommt das schöne Lackkleid dann noch Teerflecken, Abgase und Steinschläge verpasst und besonders bei Regenwetter eine ordentliche Prise dreckiges Spritzwasser von der Straße, und heiße Bremsstaubpartikel, die sich hauptsächlich in die Farbe der Räder einbrennen.

Im Frühjahr und Sommer wird der Lack zudem noch von Blütenstaub geplagt, in einigen Fällen sogar noch der Fahrer, aber das ist eine Geschichte für den Hausarzt, die gehört hier jetzt wirklich nicht hin J

 

Gut, jetzt bekommen wir schon eine Ahnung davon was mit unserem Lack passiert, er ist Umwelteinflüssen ausgesetzt und diese Rückstände wirken sich jetzt auf der Oberfläche nicht bloß negativ auf die Optik aus. Da der Lack wie schon erwähnt feinste Oberflächenporen hat, können die Verschmutzungen sich quasi in den Lack hineinfressen. Regelmäßiges waschen  und einpflegen minimiert den Lackverfall.

 

Beim Waschen wird unser Lack zwar von den Verschmutzungen befreit, doch hier haben zb.: Staubkörnchen oder Sandrückstände eine leicht schleifende Wirkung. Um die Schleifwirkung zu minimieren sollten wir beim Waschen vorzugsweise Autoshampoo verwenden. Der Schaum schließt die Körnchen ein und bildet einen Gleitfilm auf der Oberfläche. Somit ist der Schaum unser Freund und Helfer bei der Autowäsche. Es ist für eine Lackschonende Wäsche auch von Vorteil wenn der Lack regelmäßig versiegelt wird, aber dazu später mehr…..

Wenn Du mehr lesen möchtest, dann klick Dich zu meinem Kostenlosen Ratgeber „Lackpflege wie die Profis“.

(Diesen Ratgeber darfst Du Dir gerne auf deinem Gerät speichern)

 

Schön das du zu mir gefunden hast. Ich hoffe mit diesem Beitrag konnte ich einige deiner Fragen beantworten.

Wenn du gerne mit mir über dein Projekt sprechen möchtest, dann klicke doch jetzt einfach auf diesen Link zum Kontaktformular!

Daniel Schubert

Lackiermeister/Inhaber DS-Lackiertechnik

Finde Dein AIRBUSHMOTIV Ich zeige dir WIE